So erleben unsere Welpen ihre ersten 3 Lebenswochen bei uns...

Unsere Welpen werden bei uns im Haus geboren und auch aufgezogen. In den ersten 3 Lebenswochen befinden sie sich bei uns im Schlafzimmer in einer grossen Wurfbox, in der unsere Hündin genügend Platz hat mit ihren Welpen. Die Decken und Handtücher, die sich in der Wurfbox befinden, werden ständig (alle paar Stunden) ausgewechselt, damit die Mutterhündin mit ihren Welpen immer im trocknen liegt. Täglich werden die kleinen Welpen gewogen und das Gewicht im Welpenbuch notiert, so haben wir einen schnellen Überblick, wenn einer der Welpen nicht so schnell zunimmt wie die anderen Geschwister. Denn dies ist mit bloßem Auge ist nicht so schnell zu erkennen. Der Zuchtwart vom Pinscher-Schnauzer-Klub kommt bereits in den ersten Tagen nach der Geburt, um nachzusehen ob wir alles korrekt machen. Zudem steht er uns mit Rat und Tat zur Seite.

Emmi versorgte Maggi`s 1. Wurf mit 10 !!! Welpen liebevoll mit
Emmchen mit ihren 3 Wochen alten Welpen

Ab der 3. Woche...

...ziehen unsere Welpen ins Wohnzimmer. Hierfür hat mein Mann ein Welpenparadies gebaut. Die Fläche beträgt ca. 5m x 2m und hat einen direkten Zugang zu unserem Garten. Um unser Laminat zu schonen, legen wir diese Fläche mit extra dafür gekauftem Linoleum aus, dies ist pflegeleicht und hygienisch zugleich. Natürlich nehmen unsere Welpen "IHRE" Wurfbox mit ins Wohnzimmer, sie steht ausserhalb des Welpengeheges, somit müssen sie keinen einzigen Zentimeter Spielparadies einbüßen. Unsere Welpen bekommen zudem weitere Schlafplätze angeboten, sowie eine Transportbox, um sie rechtzeitig daran zu gewöhnen. Die Welpen haben als Spiezeug Stofftunnel, Taue, Bälle, Quietschies und viele andere Dinge. Desweiteren dürfen sie eigens vom Tischler gebaute Wippen, Hängebrücken und Wackelbretter austesten, dies schult vor allem das Gleichgewicht... Da die Welpen nun im Wohnzimmer sind, bekommen sie alles mit, vom Staubsauger, über klappern aus der Küche, Fernseher und natürlich Welpenbesuch. So sind unsere Welpen sehr menschenbezogen und freuen sich wie verrückt wenn man zu ihnen ins Welpenparadies steigt. 

Ende der 5. Woche beginnt die ...

-----Besuchszeit-----

Endlich ist es soweit, Sie können Ihren Deutschen Pinscher Welpen besuchen. Diese Kontakte sind uns sehr, sehr wichtig und wir erwarten von unseren zukünftigen Welpenbesitzern mindestens 2 Besuche vor Abholung.

Wenn die 7. Woche beginnt...

... stehen Ausflüge in die nähere Umgebung an. Wir sind oft im Wald, auf Feldern und im Pferdestall unterwegs, natürlich immer nur für einige Minuten, denn so ein kleiner Welpe ist doch schnell erschöpft. Unsere Welpen kennen bereits Auto fahren wenn Sie ihn abholen und somit bleibt Ihnen unnötiger Stress erspart. Das schont die Nerven von Ihnen und ihrem Welpen. Ende der 8. Woche, nachdem die Welpen geimpft und gechippt sind, kommt nochmals der Zuchtwart des PSK zur endgültigen Wurfabnahme. Einige Tage später können Sie ihr neues Familienmitglied mit nach Hause nehmen...

Folgendes erhalten Sie von uns:

  • einen Deutschen Pinscher Welpen
  • EU-Pass (Impfpass)
  • Tasso Anmeldung
  • PSK Ahnentafel (diese wird zugeschickt, da sie noch beim PSK erstellt werden muss)
  • einen Züchter der Ihnen stets mit Rat & Tat zur Seite steht
  • Hundeleine und Hundegeschirr
  • Hundekörbchen
  • Welpenfutter für die ersten Tage zu Hause
  • Spielzeug mit "zu Hause" Geruch :-)
  • ein paar Kauartikel
Eine Schaukel für die Welpen
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jacqueline Petras

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.

 Wir sind Mitglied im :

 

VDH, PSK, FCI

K - Wurf

Update vom:

14.7.2018 

 

Daya vom Zauberwald
A - Wurf
A - Wurf
C - Wurf
D - Wurf
H - Wurf
I - Wurf